Buy Prednisone Without Prescription
2. Juli 2018

Dank der Förderung durch das FFG-Talente-Regionalprogramm haben bereits im Schuljahr 2017/18 haben fünf Schulklassen aus dem Burgenland Experten und Expertinnen aus Naturwissenschaft und (Energie-)Technik kennengelernt und gemeinsam mit ihnen zu einem Energiekonzept für ihre jeweiligen Schulgemeinden Jois, Neusiedl, St. Georgen und Purbach geforscht. Im aktuellen Schuljahr 2018/19 wird das Programm in leicht adaptierter Form ein zweites Mal mit anderen Schulklassen durchgeführt.

Neben den Workshops rund um Erneuerbare Energien und Energie sparen, angereichert mit viel Interaktion war für die vorigen Klassen der „Lange Tag der Forschung“ an der FH Burgenland in Pinkafeld ein Highlight, federführend organisiert von Helmut Plank. Für heuer werden wir uns auch wieder spannende Exkursionen einfallen lassen! Der Life-Cycle-Experte Horst Lunzer begeisterte die Klassen mit zahlreichen spannenden Experimenten vor Ort. „Der Moment, wo mir das Herz aufgegangen ist, war als ein Aha auf dem Gesicht einer Schülerin zu sehen war, die durch unser Energie-Wende-Spiel sichtbar die Zusammenhänge verstanden hat“, sagt der unternehmerisch tätige Physiker Günter Wind, einer der Projektbeteiligten. Nadine Pohl von der PH Burgenland ergänzt: „Dass die physikalischen Experimente die SchülerInnen begeisterten konnten und die Zusammenarbeit mit den PädagogInnen gut klappt, macht dieses Projekt schön.“ Gesamt-konzeptionell koordiniert wird das Projekt von akaryon. Das Unternehmen mit Spezialisierung auf Datenverarbeitung im Umwelt- und Energiekontext adaptiert für Projekt und Lernende auch die Energiewende-Software www.resys-tool.at.

Lernunterlagen werden nach Projektabschluss auf der Webseite www.energie-wenden.at für Lehrende zur Verfügung gestellt. Im Rahmen von Kooperationszuschüssen besteht die Möglichkeit, dass weitere Schulen am Projekt teilnehmen und eine Förderung erhalten! Kontakt – auch für Gemeinden mit Interesse an interaktiven Energiekonzepten: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!



Einem Schüler geht ein Licht auf